KLARTEXT mit Sven Plöger Deutschlands bekanntester Wetterfrosch und Diplom Meteorologe Sven Plöger kommt fast täglich in unsere Wohnzimmer und präsentiert unter anderem Das Wetter im Ersten in der ARD Schon als Kind entdeckte Sven Plöger Jahrgang 1967 seine Leidenschaft für Himmel Wolken und Fliegerei Bankteilhaber Wann stand für Sie fest Ich werde Meteorologe Plöger Fest stand es erst als ich mein Diplom in der Tasche hatte Aber Mete orologe werden das wollte ich schon als ich als Kind bei jedem Gewitter wild auf dem Balkon rumhüpfte um die Blitze zu beobachten Das Kinderbuch WAS IST WAS BAND 7 DAS WETTER hatte ich bis zum Ende der Grundschule dann etwa 10 Milliarden Mal durchgelesen Bankteilhaber Woran merken wir dass sich das Klima tatsächlich im Wandel be findet und es nicht nur zufällige Wetter phänomene sind Plöger An der massiven Häufung extre mer Wetterphänomene übrigens heute ziemlich genau in dem Ausmaß in dem uns das die Klimaforschung bereits vor 40 Jahren vorausgesagt hat Deshalb muss man ihr auch ein gutes Zeugnis ausstel len Außerdem steigen die globalen Tem peraturen derzeit deutlich schneller als die Natur das bei bisherigen Klimaverän derungen von alleine geschafft hat Bankteilhaber Sie vergleichen gerne bildhaft den Klimawandel mit einem Asteroideneinschlag in Zeitlupe Was müssen wir darunter verstehen Plöger Der Klimawandel ist ein schlei chender Prozess für unsere Wahrneh mung im Alltag leider viel zu langsam Drum reagieren wir auch so behäbig Stellen Sie sich mal vor ich könnte Ihnen heute sagen dass in 7 Tagen ein Asteroid etwa jener Größe auf der Erde einschlü ge der vor 65 Millionen Jahren das Ende der Dinos besiegelt hat Was würden wir tun Wir würden alles stehen und liegen lassen und uns über alle Streitigkeiten hinweg weltweit zusammentun um uns nach Kräften zu retten Viele Filme be schreiben ja genau das Der Klimawan del ist das gleiche Problem nur langsam Und drum tun wir nahezu nichts von dem was dringend nötig wäre Wir sind uns dieser Tragweite leider kaum bewusst Bankteilhaber Kann das Klima über haupt noch gerettet werden oder ist es für unseren Planeten schon zu spät Plöger Klima retten klingt immer so pathetisch Wir müssen einfach machen was wir uns in Paris gesagt haben und nicht ständig zaudernd um den Brei he rumreden Aber wir haben noch 10 bis 20 Jahre Zeit je nach Zielsetzung Sich jetzt zu erzählen es sei alles zu spät ist aus meiner Sicht völlig kontraproduktiv denn zu was soll ich motiviert sein wenn angeblich sowieso schon alles zu spät ist Bankteilhaber Zum Schluss noch vom Klima zum Wetter Was ist eigentlich Ihr Lieblingswetter Plöger Entweder schönes Wetter mit Sonne und kleinen Quellwolken zum Gleitschirmfliegen oder wenn richtig was los ist in der Atmosphäre Das bringt Spannung oft ästhetische Wetterbilder und es ist eine Herausforderung für mich als Prognostiker Nur Schlimmes soll da bei nicht passieren das braucht niemand Bankteilhaber Macht denn eine wenige Grade höhere Durchschnittstemperatur auf der Erde tatsächlich einen so großen Unterschied aus Plöger Ja weil es um das globale Mittel geht Am Ende der letzten Eiszeit war es zum Beispiel 4 Grad kälter als heute und das ist 11 000 Jahre her Aber eine 4 Grad kältere Welt war eine ganz ganz andere Welt als die heutige Die Alpentäler wa ren bis in Höhen von 3000 Metern voller Eis Skandinavien lag unter einem riesigen Eispanzer von 2 bis 3 Kilometern Dicke und insgesamt waren 30 Prozent des Wassers dieser Welt zu Eis erstarrt Das passiert bei nur 4 Grad Temperaturänderung Wenn wir nun weiterhin so weit hinter unseren selbst gesetzten Zielen zum Klimaschutz bleiben wie bisher wird die Welt am Ende dieses Jahrhunderts das werden unsere Kinder oder Enkel noch erleben 4 Grad wärmer sein Und eine 4 Grad wärmere Welt ist natürlich ebenso eine völlig andere Welt als die heutige Da wird kaum noch etwas wiederzuerkennen sein Nur brauchte die Natur 11 000 Jahre für 4 Grad und wir beschleunigen diesen Prozess um das 110 fache auf nur 100 Jahre Für Mensch Fauna und Flora also eine noch viel größere Herausforderung Wir haben noch 10 bis 20 Jahre Zeit Sven Plöger Sebastian Knoth14

Vorschau Bankteilhaber 01/2020 Seite 14
Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.